Menu

Die meisten unserer Kunden entscheiden sich für Tapeten, denn sie bieten vielseitige Gestaltungsmöglichkeiten. An dieser Stelle möchten wir Ihnen einen kurzen Überblick zu verschiedenen Tapetenarten geben.

Vliestapete

Vliestapeten bestehen aus Zellstoff- und Polyesterfasern, die mit polymeren Bindemitteln gefestigt sind. Hochwertige Vliestapeten enthalten keine Formaldehyde, Lösemittel, PVC oder Schwermetallverbindungen. Die Vliestapete gewinnt immer mehr an Bedeutung, da sie einige Vorteile bietet.

Bei der Vliestapete hat man eine große Auswahl an verschiedenen Mustern und Farben, häufig mit passenden Bordüren. Das Tapezieren einer Vliestapete gestaltet sich einfach, da sie keine Einweichzeit benötigt. Nach dem Einkleistern kann man sie direkt auf die Wand tapezieren.

Die Farben der Vliestapete bleiben viele Jahre erhalten, da die Oberfläche unempfindlich gegenüber UV-Licht ist. Auch die Tapete selbst ist sehr robust und die Nähte fransen nicht aus. Außerdem ist das Material nur schwer entflammbar.

Bei entsprechender Untergrundbehandlung ist die Tapete selbst Jahre später noch leicht abziehbar.

Mit unserer Glööckler-Kollektion haben wir ein ausgefallenes Design im Angebot.

Papiertapete

Wer eine günstigere Alternative zur Vliestapete sucht, liegt mit einer Papiertapete genau richtig. Auch bei den Papiertapeten hat man eine große Auswahl an Farben und Strukturen. Papiertapeten sind umweltfreundlich, da sie zum größten Teil aus nachwachsenden Rohstoffen bestehen. Beim Tapezieren sollte man jedoch die Einweichzeit des Kleisters berücksichtigen.

Raufasertapete

Ebenfalls als günstige Alternative gilt die Raufasertapete. Hierbei handelt es sich um bis zu vier Papierschichten, in denen strukturbildende Holzfasern eingearbeitet sind. Die durch die Holzfasern erzeugte Struktur sorgt für eine abwechslungsreiche Oberfläche.

Raufastertapeten sind umweltfreundlich, robust und haben eine lange Haltbarkeit. Bei Bedarf können sie mehrmals überstrichen werden. Doch auch bei der Raufasertapete muss der Kleister erst einziehen, bevor man tapeziert. Möchten man die Raufasertapete entfernen, ist das oft nicht ganz so einfach. Wer dennoch gerne eine Raufaseroptik haben möchte, kann sich alternativ auch für Vlies-Raufasertapete entscheiden.

Glasfasertapete

Soll die Tapete besonders lange haltbar sein? Dann ist die Glasfasertapete eine Überlegung wert. Ihre Langlebigkeit verdankt sie unter anderem ihrer wasserabweisenden Eigenschaft, somit verrottet sie nicht und kann leicht gereinigt werden. Sogar ein Einsatz im Bad oder in der Küche ist möglich. Das Material der Glasfasertapete ist zudem stoßfest und brandhemmend. Bei der Entfernung der Tapete muss man jedoch darauf achten, dass man keinen Glasstaub einatmet.

Textiltapete

Wer eine außergewöhnliche Wandbekleidung wünscht, sollte über die Anbringung einer Textiltapete bzw. Samttapete nachdenken. Diese Tapetenart hat eine Oberfläche aus Textilien wie Samt, Seide, Wolle, Baumwolle, Jute oder Leinen. Textiltapeten haben eine weiche Haptik, dämmen Geräusche, isolieren gut und sehen edel aus. Deshalb werden sie gerne in gehobenen Hotels oder Konferenzräumen verwendet.

Die Anbringung einer Textiltapete ist allerdings sehr anspruchsvoll. Man muss sehr genau und sauber arbeiten. Zudem benötigt man einen Spezialkleber und Spezialkleister. Deshalb empfehlen wir, Textiltapeten vom Fachmann anbringen zu lassen.

Prägetapete

Prägetapeten sorgen ebenfalls für eine ausgefallene Raumgestaltung. Ihre auffällige Struktur ist nicht nur sichtbar, sondern auch deutlich fühlbar. Durch ihre plastische Struktur wirken die Muster täuschend echt. Man erhält Prägetapeten sowohl als Papiervariante als auch als Vliestapete.

Wir tapezieren für Sie!

Sind Ihnen die Tapezierarbeiten zu aufwändig? Wir übernehmen das gerne! Kontaktieren Sie uns per E-Mail, Telefon oder besuchen Sie uns persönlich in unserem Fachmarkt in Neuenstadt!