Menu

Strukturputz

Strukturputz ist eine gute Alternative zu Tapeten, da er robuster ist und sich positiv auf das Raumklima auswirkt.

Vielen Leuten gefällt die Optik von Putz einfach besser als Tapeten. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind durch unterschiedlicher Körnung und verschiedenen Auftragetechniken sehr vielfältig.

Für welche Art des Putzes man sich entscheidet, hängt häufig von der Optik ab, doch weisen sie auch praktisch unterschiedliche Eigenschaften vor. Häufig wird Gipsputz verwendet, da er einfach in der Verarbeitung und preiswert ist. Kalkputz hat hingegen den Vorteil, da er aufgrund seiner Alkalität die Bildung von Algen und Schimmel verhindert. Für Nass- und Feuchträume ist ein Kalk-Zement-Putz gut geeignet.

Wir beraten Sie gerne, welcher Putz in Ihrem Fall am geeignetsten ist und bringen diesen fachgerecht an. Durch kreative Ideen und unserer langjährigen Erfahrung, finden wir den passenden Look für Ihre Räumlichkeiten.

Wir sind für sie da!

Haben Sie weitere Fragen? Wir sind Ihr Ansprechpartner für den Raum Neuenstadt, Neckarsulm, Bad Rappenau, Möckmühl und Öhringen. Kontaktieren Sie uns per E-Mail, Telefon oder besuchen Sie uns persönlich in unserem Fachmarkt in Neuenstadt!

Wie kommt Struktur in den Putz?

Entscheidend hierbei sind die Auftragetechnik und das verwendete Werkzeug. Feine Strukturen kann man direkt mit der Rolle auftragen. Soll die Struktur tiefer und ausgeprägter sein wird der Putz dicker aufgetragen. Die Struktur erhält man durch verschiedene Rollen, Bürsten, Kellen, Schwämme oder Pinsel. Möchte man etwas Farbe in die Wohnräume bringen, hat man die Möglichkeit gleich auf einen farbigen Putz zurückzugreifen.

  • Schaumstoffrolle
    Hierbei handelt es sich um eine recht einfache Technik, durch die man eher feine und gleichmäßige Strukturen erhält.
  • Strukturrolle
    Strukturrollen ermöglichen zahlreiche verschiedene Muster, wie Gestein, Baumrinde oder Ornamente. Mit einer Erbslochrolle erhält man gleichmäßig verteilte Noppen.
  • Bürste und Pinsel
    Eine besonders feine Oberfläche erhält man mit der Bürste und dem Pinsel. Durch eine unterschiedliche Auftragetechnik kann man sehr unterschiedliche Optiken erreichen und die Wirkung der Farbe flexibel beeinflussen. Mit einem Rundpinsel erhält man zum Beispiel ein dynamisches Spiralmuster. Mit einem Flachpinsel lassen sich unter anderem Linien, Strahlen und Wellen gestalten.
  • Kelle
    Verwendet man eine Kelle, hat man viele Freiheiten bei der Gestaltung einer passenden Struktur. Durch die Form der Kelle erreicht man überwiegend kantige Muster, doch durch die passende Technik lassen sich auch harmonische, runde Strukturen realisieren.